Unser Quellhof im Allgäu

 

Ihr wollt umgeben von herrlicher Natur und fernab von Stress und Hektik kreativ sein, Wissen vermitteln oder einfach nur die Seele baumeln lassen?

 

Dann seid ihr auf dem Quellhof genau richtig.

 

Ruhig gelegen, bietet der Quellhof nicht nur einen herrlichen Blick auf die Berge, sondern auch einen direkten Einstieg zu schönen Wander- und Radwegen.

Innen entwickelt unser Haus seine ganz eigene Dynamik. Mal sind die Decken hoch, mal niedrig. Hier eine unerwartete Stufe, dort noch ein Gang hinter einer Ecke. Das liegt vor allem daran dass es dieses Haus schon so lange gibt, dass niemand mehr genau weiß seit wann. Zudem wurde schon sehr viel und oft An- und Umgebaut. So kann man sich hier zwar Anfangs durchaus mal verirren, doch ist das Haus so ja auch letztlich ein steter Quell für neue Entdeckungen.

Doch das ist natürlich nicht der eigentliche Grund für die Namensgebung – sondern die Dorfeigene und selbstverwaltete Quelle welche sich ein Stück hinter dem Haus auf dem Hügel befindet. Von dieser werden wir und das restliche Dorf mit, wie wir finden, gar köstlichem Wasser versorgt, welches hier auch problemlos direkt aus der Leitung getrunken werden kann.
Gekauft wurde der Quellhof 2013 von Malika, unserer guten Seele des Hauses – welche zusammen mit ihren Töchtern Valeska und Claudia den Seminarbetrieb und die Gästezimmer betreute. Seit Mitte 2020 entlasten Tonio und Sascha das Team mit neuen Ideen:

Von Anfang an war es uns sehr wichtig möglichst viel alleine zu realisieren. Zum einen haben wir Spaß daran uns auszuprobieren, zum anderen ist es auch sehr schön sich an einem Ort wie diesem zu verwirklichen.
So wird der Garten jetzt mehr und mehr als Anbaufläche für Gemüse und Beeren aller Art genutzt, welche in unserem aktuell in der Planungsphase befindlichem Cafe verkocht werden sollen.
Auch achten wir, nicht nur auf Grund unser Pflanzenkläranlage vor dem Haus, in allen belangen auf natürliche, regionale und bestenfalls biologische Produkte. Ebenso versuchen wir mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen nachhaltig und sparsam umzugehen und möglichst viel wiederzuverwerten.

Aus diesem Grund werden Hof und Garten größtenteils von uns, zusammen mit Freunden und freiwilligen Helfern, instand gehalten. Alle Renovierungen und ausbauten werden Stück für Stück, aus möglichst schon vorhandenen oder regionalen Materialien, selbst umgesetzt.

So erhoffen wir uns ein Miteinander von Natur und Menschen – welches unserer Meinung nach der wichtigste Baustein für einen lebhaften Ort der Entspannung, des Zusammenkommens und des Austausches ist.

Wer wir sind…

Malika Bauer

 
Gemeinsam mit Valeska und Claudia habe ich den Quellhof 2013 erworben.
Es ist schön, hier mal alleine für mich zu sein, mal mit Ludwig (dem ich in Liebe verbunden bin. Er ist Arzt und wirkt – so oft er das mag und kann – heilend hier am Quellhof), mit meinen Kindern (Monika, Claudia, Valeska und Tonio) und Enkeln (Bailo und Anouk) und mit guten Freunden sowie mit lieben Gästen in Verbindung zu sein.

Meine nun schon mehr als 30-jährige Laufbahn als Führungskraft, davon 12 Jahre im Topmanagement, konnte ich u.a. deshalb mit ganzem Herzen wahrnehmen, weil ich immer wieder auch den Rückzug in die Natur suchen durfte.
In einer immer lauter werdenden Welt muss der Wert der Stille oft erst wiederentdeckt werden.

Auch jetzt schöpfe ich immer wieder am Quellhof neue Energie, wo ich mich einerseits fokussieren und orientieren kann und mich andererseits auch für neue herausfordernde Aufgaben vorbereite.

Ich bin der Meinung, dass jedes Unternehmen zu einzigartiger Spitze geführt werden kann – das ist eine Frage des Vorgehens und der geistigen Haltung im Unternehmen und der Unternehmensführung. Dabei spielt der kreative, vertrauensvolle Dialog eine entscheidende Rolle.

Mit meinem Unternehmer-Coaching am Quellhof helfe ich Top-Führungskräften von MKUs ihren Weg in die Digitalisierung erfolgreich zu meistern.
Dabei lege ich den Fokus weniger auf die reine Technologie sondern betrachte gemeinsam mit den Unternehmern Führung, Kultur, Prozesse, Organisation und den Weg zu selbst organisierten Teams. Das Ganze findet im Rahmen von „Werkstatt-Seminaren“, genannt Digital Innovation Hub mit wenigen Teilnehmern statt. Termine immer gerne auf Anfrage unter mb@malikabauer.de

Bei dieser interessanten Aufgabe hilft mir meine intensive und inspirierende Ausbildung bei der Beratergruppe Neuwaldegg.

Valeska Kistler

 

Nachdem ich längere Zeit in München gelebt habe, hat es mich Ende 2013 wieder zurück aufs Land gezogen. Als naturverbundener und bergbegeisterter Mensch ist das Allgäu mit seinen Bergen und Seen ein idealer Standort für mich. Neben dem Wunsch wieder „im Grünen“ zu wohnen, wollte ich gerne einen Ort schaffen, Menschen zusammen zu bringen. Auf meinen Reisen durch Europa und Südamerika habe ich in unzähligen Hostels übernachtet und so entstand die Idee, in Deutschland selbst solch einen Ort zu ermöglichen. Menschen aus aller Welt kommen zusammen und erleben gemeinsam oder auch alleine die wunderschöne Landschaft des Allgäus. So bin ich nun also verantwortlich für die Gästezimmer in unserem Hause.

Auch meine Hobbies – Bergsteigen, Reiten und Klettern – kann ich hier im Allgäu voll ausleben. Gerne gebe ich meine Erfahrung an unsere großen und kleinen Gäste weiter. Sei es bei einem gemeinsamen Besuch der Boulderhalle oder einem Ausflug an einen der unzähligen Kletterfelsen in der Umgebung.
Du wolltest schon immer mal mit Pferden in Kontakt treten? Gerne unternehmen wir einen Spaziergang mit meinem Pferd im Kempter Wald oder lassen uns einfach nur „beschnuppern“. Ich bin offen für Eure Ideen und Wünsche.

Impressionen vom Quellhof Allgäu